Kontakt

–> Impressum


Henning Lechner

Gildenkoordinator


Foto: Aenima

Zuständig für alle Outtime-Koordinationen

  • Viertelmanager
  • Lagerkoordinator
  • Erster Ansprechpartner für die Conquest-Orga
  • zuständig für diese Gildenwebsite

IT-Name: Antoss von Resmonda ;-)
Gruppierung(en): Cathain – Verzaubernder Fantasy-Folk aus fernen Welten, Polysono, Minuial, Feenfeuer
Kontakt: Henning@bardengilde.de

Henning hat die Koordination der Gilde von Mac übernommen und treibt seitdem unter tatkräftiger Mithilfe der anderen Ratsmitglieder den Aufbau der Gilde voran.


Kathrin Kellner

Künstlerbetreuung Live Adventure

  • Künstlerkoordination für die Conquest-Orga
  • Ansprechpartnerin für Künstlerbuchungen

Hallo liebe Künstlerinnen und Künstler,

mein Name ist Kathrin Kellner, Euch allen bin ich vermutlich besser bekannt als Kattl. Ich arbeite bei der Firma Live Adventure Event GmbH und bin hier unter anderem für die Künstlerbetreuung zuständig. Das bedeutet, dass die gesamte Korrespondenz bezüglich Bewerbung/Anmeldung, Vertragsabwicklung, Ticketing, Rechnungsstellung oder Interesse an einem Auftritt auf der Pre-Event-Party über mich läuft. Auf dem ConQuest und Jenseits der Siegel unterstützt mich unser Künstlerbetreuer Alex und ist dort vor Ort euer Ansprechpartner für Anfragen und Probleme aller Art.

Am besten erreicht Ihr mich unter folgender Email-Adresse kuenstler@live-adventure.de oder telefonisch zu den Bürozeiten zwischen 08:00 und 17:00 Uhr unter der 0941-64661417.

Ich freue mich schon auf ein neues und aufregendes ConQuest Jahr mit Euch!

Liebe Grüße,
Kattl

Die IT-Ansprechparnter nehmen Ihre Aufgaben während des Conquest wahr.

Der Gildenrat repräsentiert die Gilde in der Öffentlichkeit. Er trifft alle wichtigen Entscheidungen gemeinsam und übernimmt innerhalb der Gilde spezielle Funktionen.


Gasparo

Mitglied des Gildenrates, Vorsitzender der Bardengilde


Foto: Marco Winter

Gasparo Vincenzo da Murano verdingte sich erst als Söldner, nachdem er Murano verlassen hatte.

Bald wurde er Stadtrat in Amaris und wurde dort dann zum Bürgermeister gewählt.

Mit dem Kauf eines kleinen Domizils in Bogenwald gab er das Bürgermeisteramt auf und ist nun oberster Richter in Bogenwald.

Im zweiten Jahr als Mitglied der Gilde der Barden und Spielleute der Städte Mythodeas wurde Gasparo in den Gildenrat gewählt, der Gasparo wiederum als Gildenmeister ernannt hat. Gasparo tritt mit dem Ziel an, die Struktur und Transparenz der Gildenleitung zu verbessern sowie Brücken zu den anderen Gilden des Künstlerviertels und des Trosses zu schlagen.


Ozzimandias

Mitglied des Gildenrates

Vincent „Ozzimandias“ Seiler stammt gebürtig aus Aventurien und dort aus dem Horasreich. Er wuchs allerdings nicht unter Menschen auf, sondern wurde von Kobolden großgezogen, was ihm den Beinamen „der Schelm“ einbrachte und ihm einen natürlichen Zugang zur Magie, zum Sphärenreisen und dem Kontakt mit allerhand seltsamen Wesenheiten einbrachte.

Nachdem ihn die Kobolde wiederum in die Welt hinaus geschickt haben, schlug er sich als Hofnarr bei einem Landadeligen durch, brannte mit einer Abenteurergruppe durch und brachte sich in allerlei weltliche Schwierigkeiten, auf die ihn die Kobolde nie vorbereitet hatten. Letzendlich verdankte er es seinem sechsten Sinn für Zugänge in die Feenwelt, dass er nicht wie von den Bannstrahlern geplant auf dem Scheiterhaufen landete, sondern Aventurien komplett verließ, wo er sich erneut als Hofnarr, Herold und zuletzt als Spielmann seinen Lebensunterhalt verdiente.

Seine besonderen Fähigkeiten sollten ihn des öfteren auch in unfreiwillige, absonderliche, teils gefährliche Berufungen führen. So wurde Vincent zuletzt unfreiwillig zu einem Seher/Orakel, welches sein Ohr am Puls der Geschicke Mythodeas hatte. Diese Fähigkeit, welche ihm Sim'Galiadh einst gab verblasste nach ein paar Jahren wieder und so entschied sich Vincent, nach dem Rückzug der Ouai aus den Geschehnissen dieser Welt, ihre Aufgabe der Wissensvermittlung und Beratung in den Rängen des kreativ-bunten Haufens der Künstler, Feuertänzer und Barden fortzusetzen.

Just wurde er im selben Jahr seiner Rückkehr in die Bardengilde in den Gildenrat gewählt. Er sieht dort seine Zukunft als Bindeglied zwischen der Gilde und den Geschehnissen auf Mythodea und als Wissensvermittler für alle, die sich für die Geschehnisse auf Mythodea interessieren.


Ceron

Mitglied des Gildenrates


Foto: Stefan Marchhart

Ceron Dunkae1 stammt aus Sitirion, eine der Hauptstädte in Arth, einer Gegend, die man so ohne Weiteres innerhalb eines Lebensalters nicht erreichen würde.

Als Lehrling der Ätherokinetik und Mnemomantik2 kam es zu einem tragischen Unfall3 bei einem Experiment mit einem Portal, dass ihn dann prompt in der Mitte von Condra aussetzte. Dort hatte er nach anfänglichen Anlaufschwierigkeiten in der Academia Cantus Harmoniae zu Tharemis (ACHT) in Condra ein Zuhause gefunden und widmete sich dort der Elementarlehre im Haus Eis.

Die Liebe zur Musik zog ihn allerdings aus den sehr ruheliebenden Hallen der Magiekunde und so machte er sich auf, auf eigene Faust die Welt zu erkunden, um all die herrlichen Dinge zu tun, die an der Akademie verpönt waren. Auf einer dieser Reisen fand sich Ceron auf einem Schiff Richtung Mythodea wieder und hat seitdem jede Gelegenheit wahrgenommen, diesen hochinteressanten Flecken Land zu erkunden. Dort schloss er sich auch dann der Bardengilde zu Mythodea an und war bereits zwei Jahre als Gildenrat - und sonst als Barde für alles - tätig.

Auf einer seiner 'Dienstreisen' in Oxenfurt (Akademiekneipen sind die Besten!) stolperte er über Kit (oder eher sie über ihn..) und so ziehen seitdem beide gemeinsam durch Mythodea und andere Lande.

Nun wurde Ceron erneut in den Gildenrat gewählt und möchte dort seine Erfahrungen als Barde nutzen, um die Bardengilde erneut mit frischen Ideen zu unterstützen und zu einem willkommenen, funktionierenden Anlaufort für Musizierende aller Art zu machen.

1 Der volle Name ist ungleich länger und sehr wenigen bekannt. Ceron findet, das soll auch so bleiben.
2 Fragt ihn, wenn ihr wissen wollt, was das wirklich ist. Bringt Zeit mit. Und ein Kissen.
3 Seine Mitstudenten lachen heute noch darüber.


Trancas

Mitglied des Gildenrates

Als Sohn einer Circusfamilie hat Trancas Carbo Lucero Tremanos schon von klein auf Kontakt zu verschiedensten Künsten gehabt. Doch nachdem er sich beim Feuerspucken die Haare versengt hatte und einfach nicht mehr als drei Bälle in der Luft halten konnte, versuchte er sich an der Musik und fand dabei seine Leidenschaft, wenn man das so sagen kann. Tatsächlich hatte man ihm außerhalb der fahrenden Familie mehr Zuspruch und äh, auch Kupfer zukommen lassen, was ihn dazu veranlasste, sein Glück in der Ferne zu suchen.

Seitdem scharen sich mal mehr und mal weniger Trabanten zur musikalischen Unterstützung um ihn. Der Treueste unter ihnen, Antonio, den jeder nur als Toni kennt, ist Trancas in den Südhäfen zugelaufen. Der Rest ist saison- und interessensbedingten Schwankungen unterlegen…

Ohne prahlen zu wollen möchte Trancas noch ein paar seiner Titel offenbaren, als da wären: Rattenfänger von Leientau, Spaßminister zu Talahar, Luigi von die Mama, und seit neuestem auch gewählter Gildenrat der Gilde der Barden und Spielleute der Städte Mythodeas. Welche Aufgaben ihn da erwarten, kann er bislang nur erahnen. Glücklicherweise hat sich einer seiner Trabanten, Karim, freiwillig dazu verpflichten lassen, ihn hier und da zu unterstützen, sollte er mal aufgrund von akuten Rückenschmerzen oder dergleichen ausfallen.

Foto folgt


Will

Mitglied des Gildenrates


Tess

Leiterin des Büros der Bardengilde

Tess war als Schreiberin bei dem vorigen Gildenmeister der Feuertänzer und Künstlern Cellevan tätig.

Vor 2 Jahren kam der ehemalige Gildenmeister der Barden Marco auf Tess zu, und unterbreitete ihr das Angebot, neben ihrer Tätigkeit bei den Feuertänzern das Büro der Barden zu übernehmen. Als Cellevan starb, die Feuertänzer sowie die Künstler ohne Gildenmeister waren und die Zukunft ungewiss war, entschied Tess sich dazu, ihre Tätigkeit bei den Feuertänzern beizulegen und das Büro der Barden zu übernehmen.

Sie fungiert zusätzlich zu ihrer Tätigkeit im Gildenbüro als Ansprechpartnerin und nimmt als Schreiberin am Gildenrat teil.


Foto: Enrico Ewe


Kit

Adjutantin von Ceron


Foto: Frauke Ross

Nachdem es Kitrin Vaydini Dunkae als Kind einer fahrenden Familie nach Oxenfurt geschwemmt hatte und sie sich einige Zeit ohne Geld und Talent mehr schlecht als recht durch die Gassen der Universitätsstadt schlug, rannte sie eines Abends Ceron über den Haufen, der just auf dem Weg war, ein Schiff nach Mythodea anzusteuern. Aufgrund gewisser Umstände, die auf gar keinen Fall mit dem Ableben eines renommierten Anatomiedozenten zusammenhingen, war für sie eine schnelle Abreise empfehlenswert, daher schloss sie sich Ceron und seiner Buchung auf einer schnellen Karavelle an.

In der Bardengilde zu Mythodea fand Kit erstmal ein vorübergehendes Zuhause. Dort stellte sie schnell fest, dass der Bardengilde - ebenso wie ihrem Gefährten - eine zusätzliche organisatorische Hand sehr gut tun würde und begann, sich nicht nur musikalisch und verseschmiedend einzubringen, sondern auch ihren Beitrag zur Bekämpfung der berüchtigten Planlosigkeit ihrer bardischen Kollegen zu leisten.

Seit Cerons Wahl in den Gildenrat fungiert sie dort auch als seine Gehilfin und Vertreterin.


Karim

Adjutant von Trancas

Karim Cayas kommt aus Exilia, ganz im Norden von Mitraspera und ist Sohn einer mittelständischen Händlersfamilie. Er wollte nie in die Fußstapfen des Vaters treten, hatte auf einer längeren Einkaufsreise die umherziehenden Trabanten kennengelernt und sich kurzerhand angeschlossen. Bei den Trabanten ist er Bassist und sorgt ab und zu für Percussion.

Karim fungiert als Trancas' Gehilfe bei allen Ratstätigkeiten. Er vertritt ihn und spricht in seinem Namen, sollte er nicht selbst anwesend sein können. Sozusagen, seine rechte Hand.

Das Verhandeln liegt ihm im Blut, daher ist er hier und da immer wieder in verschiedene, kleine Geschäfte verwickelt. Kürzlich handelte er erst mit relativ beliebten Spielkarten ;-)


Foto: Sören Vogelsang


Wichtig: Live-Rollenspiel ist vergleichbar mit Spontan-Theater.

Alle hier vorgestellten Inhalte und Themen gelten im Zusammenhang mit besagtem Spiel.
Meinungen von dargestellten Charakteren können von den Meinungen der entsprechenden Spieler abweichen.


Impressum